Artikel: Prepaidkarte des hvv wird nachgefragt

Die hvv Prepaid Card erfreut sich großer Beliebtheit und hoher Nachfrage. Die Guthabenkarte kann an verschiedenen Verkaufsstellen, wie Kiosken, Supermärkten, Tankstellen, den neuen Fahrkartenautomaten der Hochbahn und den hvv Servicestellen erworben werden. Obwohl bereits 30.000 Karten ausgegeben wurden, gibt es an einigen Standorten vorübergehende Engpässe aufgrund der ungleichmäßigen Verteilung der Nachfrage. Der hvv reagiert darauf mit zusätzlichen Maßnahmen, indem Karten von weniger frequentierten zu stark nachgefragten Verkaufsstellen verlagert werden. Zudem werden 3.000 zusätzliche Karten an die Servicestellen geliefert. Seit dem 1. Januar 2024 wird in Hamburg in den Bussen von Hochbahn und VHH kein Fahrkartenverkauf gegen Bargeld mehr angeboten. Stattdessen können Fahrgäste auf Fahrkartenautomaten oder die hvv Prepaid Card zurückgreifen. Offenbar hat der hvv die hohe Nachfrage nicht erwartet.

#aigenerated

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung