Artikel: Uber und Free Now hofieren Londoner Taxigewerbe

In London gibt es eine neue Entwicklung im Taxigewerbe: Der Wettbewerb zwischen Mietwagen und Taxis hat sich von Preisen auf Qualität verlagert. Obwohl Uber eine Partnerschaft mit dem Londoner Taxigewerbe ankündigte, gibt es Widerstand von Gewerbevertretern wie Steve McNamara. Sie sehen eine Zusammenarbeit mit Uber kritisch und beschreiben das Taxigewerbe als effizienter und qualitativ hochwertiger. Zudem steigt die Nachfrage nach Taxis, begleitet von Investitionen in Elektrotaxis. Free Now vergibt Stipendien an angehende Taxifahrer, um diese weiter zu qualifizieren. Die Ausbildung zum Taxifahrer in London ist anspruchsvoll und basiert auf dem umfangreichen Straßenwissen der Fahrer. Free Now unterstützt die Ausbildung finanziell, setzt aber auch Anforderungen an die Bewerber. Insgesamt sieht Steve McNamara eine positive Zukunftsperspektive für das Londoner Taxigewerbe.

#aigenerated

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung