Artikel: Umfrage: Bahnreisende wollen nicht auf Ticketautomaten verzichten

Die Umfrage des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (VZBV) zeigt, dass 64 Prozent der Befragten es ablehnen, Bahnfahrkarten ausschließlich online oder über Apps zu kaufen. Besonders ältere Menschen und junge Erwachsene sehen dies kritisch. Die Vorständin der Verbraucherzentrale, Ramona Pop, fordert die Deutsche Bahn auf, niemanden durch die Digitalisierung zu benachteiligen und ihre Angebote für alle verfügbar zu machen. Kritisiert wird auch, dass die Bahn Spar- und Superspartickets nicht mehr an Automaten anbietet und die Angabe von persönlichen Kontaktinformationen am Schalter obligatorisch geworden ist. Die Bahn verzeichnet jedoch eine steigende Anzahl von Reisenden, die ihre Tickets digital erwerben. Der Fahrgastverband Pro Bahn unterstützt die schrittweise Umstellung auf den Online-Verkauf, betont jedoch die Wichtigkeit von Alternativen für Kunden. #DeutscheBahn #Digitalisierung #Bahnfahren

#aigenerated

Quelle:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung