Auch Londoner Taxigewerbe verklagt Uber auf Entschädigung – Taxi Times

Das Londoner Taxigewerbe klagt Uber auf Entschädigung. Ähnlich wie in Australien, stehen auch in London Gerichtsprozesse für 11.000 Black Cab-Fahrer an. Die Klage, mit dem Kürzel BULit21, hat bereits Prozessfinanzierung erhalten. Jeder beteiligte Taxifahrer könnte bis zu 25.000 Pfund Schadensersatz erhalten. Uber wird sich gegen die Klage wehren, während es dennoch versucht, Londoner Taxifahrer als Fahrer für die App zu gewinnen. #Uber #Gerichtsprozess #Entschädigung #noblog

Auch Londoner Taxigewerbe verklagt Uber auf Entschädigung
Brüssel, Australien, London: Verfahrenskürzel „BULit21“ klingt wie „bullet“ (Kugel aus Schusswaffe) – was die Fantasie anregt: Einschläge für Uber kommen näher.