Stadler bereitet Generationenwechsel im Verwaltungsrat vor

Danijela Karelse (Bild: Stadler)
Niko Warbanoff (Bild: Stadler)

Bussnang, 3. April 2024 – Der Schweizer Zughersteller Stadler kündigt an, zwei neue Mitglieder für seinen Verwaltungsrat zu nominieren: Danijela Karelse und Niko Warbanoff. Die beiden werden bei der Generalversammlung am 22. Mai 2024 zur Wahl gestellt. Diese Schritte leiten einen Generationenwechsel im Verwaltungsrat ein und erhöhen die Mitgliederzahl kurzfristig von acht auf zehn. Karelse bringt umfassende Erfahrung in der Finanzbranche mit, während Warbanoff eine erfolgreiche Karriere in der Bahn- und Automobilindustrie vorweisen kann. Der Vorsitzende Peter Spuhler zeigt sich überzeugt, dass die neuen Kandidaten den Verwaltungsrat ideal ergänzen werden. Stadler setzt mit diesem Schritt auf Kontinuität und einen gezielten Wissens- und Erfahrungstransfer, um seine Position als führender Hersteller von Zahnradbahnfahrzeugen und Anbieter von Mobilitätslösungen weiter zu stärken.